Albert „Teddy“ Richter Sport/Gedenkveranstaltung am 21.10.2012

am Sonntag 21. Oktober 2012 wurde eine Radsport-Gedenkveranstaltung zu Ehren von Albert Richter über die Radsportinitiative Tour de Respect - www.tourderespect.de - in Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt Köln und den Kölner Sportstätten organisiert.

Der Radrennfahrer Albert „Teddy“ Richter hat in den 1930er Jahren einen Titel nach dem anderen geholt, war im In- uns Ausland äußerst beliebt und ließ sich von seinem jüdischen Manager Ernst Berliner trotz drohender Repressalien seitens des NS-Regimes weiterhin aus dem Ausland beraten und managen. Als Albert Richter 1939 auf Grund der auch für ihn unerträglich gewordenen Situation Deutschland verlassen wollte wurde er von den Nazis an der deutsch-schweizerischen Grenze verhaftet und im Januar 1940 ermordet.

Das Team startete um 12:00 und nach einer ca. 40 km langen „Rund um Köln-Runde“ kam das Team im Radstadion Albert Richter-Bahn an.

Im Radstadion wurde ab 15:30 eine Abschlussveranstaltung mit Rahmenprogramm und Filmvorführung zum Thema auch für Interessenten, die sich an der Gedenkfahrt nicht beteiligen können, durchfegührt.

            

Fotos: Teilnehmer, Unterstützer sowie Albert Richter und Ernst Berliner und ihre Nachkommen.

Herzlichen Dank an alles Sponsoren und Unterstützer !

---

Der Termin für die nächste Tour de Respect wir rechtzeitig bekannt gegeben.

Köln - Paris

info@tourderespect.org

nach oben

home

 






Änderungen vorbehalten!